Eine lange Geschichte

Seit seiner Einführung im Jahr 1991 ist Interreg im deutsch-niederländischen Grenzgebiet erfolgreich. In seiner Anfangsphase (bis 1993) diente das Programm vor allem der Schaffung persönlicher Verbindungen zwischen Menschen, Organisationen und Unternehmen auf beiden Seiten der Grenze. Es trug auch dazu bei, Lücken in der grenzüberschreitenden Infrastruktur zu lokalisieren und zu schließen. Die vier deutsch-niederländischen Grenzregionen (Ems-Dollart-Region, EUREGIO, Euregio Rhein-Waal, euregio rhein-maas-nord) wurden in vier separate Programmgebiete unterteilt. In der zweiten Phase (INTERREG II, 1994-1999) ging es darum, die neuen Partnerschaften stärker in den Regionen zu verankern und die Qualität der Projekte zu verbessern.
Darauf baut das Interreg VI-Programm auf.
Wichtige Punkte im Rahmen der Kohäsionspolitik 2021-2027 sind beispielsweise die Förderung von Wirtschaftswachstum, Beschäftigung, sozialer Inklusion und besserer Zusammenarbeit in der Grenzregion.

Programmgebiet und finanzieller Rahmen

Das Gebiet des Interreg-Programms Deutschland-Nederland erstreckt sich vom Wattenmeer bis zum Niederrhein und entlang einer 460 Kilometer langen Grenze.
Das Programmgebiet umfasst Teile der deutschen Bundesländer Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sowie Teile der niederländischen Provinzen Friesland, Groningen, Drenthe, Flevoland, Overijssel, Gelderland, Nord-Brabant und Limburg.
Die Europäische Kommission stellt dem Interreg VI A-Programm Deutschland-Nederland (2021–2027) rund 225 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.
Nationale Ministerien, Provinzen und andere regionale und lokale Organisationen stellen ebenfalls Kofinanzierungsmittel zur Verfügung. Insgesamt stehen bis 2027 knapp eine halbe Milliarde Euro für grenzüberschreitende Projekte zur Verfügung.

Die Interreg-Partner tragen gemeinsam die Verantwortung für die Programmumsetzung. Daher schlossen sie eine entsprechende Vereinbarung, in der ihre verschiedenen Zuständigkeiten und Pflichten festgelegt wurden.

  • Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (Deutschland)
  • Ministerie van Economische Zaken en Klimaat (Niederlande)
  • Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Landesentwicklung (Deutschland)
  • Provinz Groningen (Niederlande)
  • Provinz Fryslân (Niederlande)
  • Provinz Drenthe (Niederlande)
  • Provinz Flevoland (Niederlande)
  • Provinz Overijssel (Niederlande)
  • Provinz Gelderland (Niederlande)
  • Provinz Nord-Brabant (Niederlande)
  • Provinz Limburg (Niederlande)
  • Ems-Dollart-Region
  • EUREGIO
  • Euregio Rhine-Waal
  • euregio rhein-maas-nord

Partner

Socials

Wir in den sozialen Medien